Herzlich Willkommen!

Seit 1975 beherbergt das schöne Barockschloss Rosenau (8 km von Zwettl entfernt) das Österreichische Freimaurer-Museum - bis heute besuchten nahezu 600.000 Menschen das Museum und die wechselnden Sonderausstellungen.

Schloss Rosenau bei Zwettl


Erstmals urkundlich 1593 erwähnt, bekam das Schloss sein heutiges Aussehen unter der Herrschaft des Grafen Leopold Christoph von Schallenberg (1720-1797). Er selbst dürfte dem Bunde der Freimaurer angehört haben, Dokumente über eine Mitgliedschaft existieren jedoch nicht. Er war es aber, der 7 Räume des Schlosses zu Logenräumen gestalten ließ.

Zu Beginn der siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde das Schloss einer Grundrestaurierung unterzogen und am 23. April 1975 wurde das Museum eröffnet.

Schloss Rosenau befindet sich im Eigentum der Niederösterreichischen Landesregierung, die die Museumsräume an den Museumsverein Schloss Rosenau und die Hotel- und Gastronomieräume seit 1999 an Frau Margit Zulehner verpachtet hat.

Mit der Niederösterreich CARD haben Sie freien Eintritt in das Museum:

Aktuelle Sonderausstellung 2018

100 Jahre Freimaurerei in Österreich

Die Ausstellung „HOFFNUNG-VERNICHTUNG-NEUBEGINN“ zeichnet anhand ausgewählter, wenig bekannter Objekte, biografischem Material zu den wichtigsten Persönlich- keiten und bisher noch nie ausgestellten Dokumenten sowie zeitgeschichtlichem Foto- und Filmmaterial die bewegte Geschichte der letzten 100 Jahre Freimaurerei in Österreich nach:

Hoffnung - Vernichtung - Neubeginn


Der Museumsverein

der ursprünglich auch den Beherbergungsbetrieb geführt hat, wurde 1996 reorganisiert.

Heute steht er unter Führung und Kontrolle der Großloge von Österreich, die den Obmann und ein weiteres Vorstandsmitglied im fünfköpfigen Vereinsvorstand stellt.

Auch die Mehrheit der regulären Mitglieder sind Brüder Freimaurer. Es sind aber auch Repräsentanten der Region im Vorstand und als Mitglieder vertreten, da der Verein seit jeher auch die Plattform für die touristischen und kulturellen Aktivitäten rund um das Schloss darstellt. Die niederösterreichische Landesregierung und die Stadt Zwettl sind als Beobachter im Vereinsvorstand vertreten.

Der tägliche Museumsbetrieb - das Öffnen und Schließen, das Kassieren der Eintritte, die Führungen, die Verkäufe im Museumsshop, die regelmäßige Kontrolle und Pflege der Ausstellungsobjekte etc. - wird derzeit von der in Rosenau ansässigen Frau Inge Doppler betreut.

Für alle Wünsche rund um das Schloss steht die Pächterin Frau Zulehner zur Verfügung, die auch bereitwillig Koordinationsaufgaben übernimmt.

Informationen zu den Tourismusangeboten der Region, zum umfangreichen Angebot des Schlosshotels Rosenau sowie die Möglichkeit Zimmer zu buchen sind unter www.schlosshotel.rosenau.at zu finden.

Weitere Zimmerangebote bietet das Hotel Schwarzalm: www.schwarzalm.at